Rezept Dampf-Kuchen Muschipan mit Matcha

Dampf-Kuchen Muschipan mit Matcha

Kleine dampfgegarte Kuchen, auch als Mushipan bezeichnet, werden in Japan traditionell als Gebäck zum Tee gereicht. Dabei bedeutet „Mushi“ Dampf und „Pan“ ist das japanische Wort für Brot. Durch das Aufbacken im Dampfgarer bleibt der Teig schön locker und zart. Für die schöne grüne Farbe und den leichten Grüntee-Geschmack sorgt unser matcha 108. Noch etwas geriebene Kokosnuss hinzu und fertig ist das leckere Teegebäck.

Rezept für Mushipan Dampfkuchen

Zutaten:

  • 80 g Reismehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz 2 TL Matcha (entspricht 4 Dosierlöffel)
  • 1 Ei
  • 40 g Vanille Sojadrink
  • 50 g Vanille Sojajoghurt
  • 1 EL Reissirup oder Agavendicksaft
  • 3 EL geriebene Kokosnuss

ZUBEREITUNG:

Reismehl, Backpulver, Salz und Matcha-Pulver miteinander vermengen. In einer anderen Schüssel Ei mit Sojadrink sowie Sojajoghurt und Reissirup cremig schlagen. Die flüssige Masse zu den trockenen Zutaten geben  und so lange rühren bis ein glatter Teig entsteht. Geriebene Kokosnuss unterheben. Teig in sechs Muffin-Papierförmchen füllen und für 15 Minuten in einen Dampfgarer geben. Anschließend noch für fünf bis zehn Minuten im ausgeschalteten Dampfgarer ziehen lassen. Möglichst heiß servieren. Fertig sind die Matcha Mushipan!

Matcha Mushipan

 

Gute Inhaltsstoffe mit Matcha

Das schonende Erhitzen durch Dampf sorgt nicht nur für eine leckere Konsistenz der kleinen Kuchen, sondern auch für den Erhalt aller gesunden Nährstoffe in den Zutaten. Für das Matcha-Pulver ist dies besonders wichtig, denn Hitze kann nicht nur die Farbe beeinträchtigen, sondern auch den Gehalt an Vitaminen und Antioxidantien verringern. Das wäre doch schade, denn es steckt sehr viel Sorgfalt und Mühe in der Herstellung von hochwertigem Matcha-Pulver. Schon vor der Ernte werden die Pflanzen mit Netzen bedeckt, um die Lichteinstrahlung zu verringern. Dadurch wird die Produktion von Chlorophyll angekurbelt. Gleichzeitig erhöht sich aber auch der Anteil an gesunden Inhaltsstoffen. Daher besitzt Matcha-Pulver von Natur aus ein leuchtendes Grün und keinerlei Zusätze an Vitaminen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen