Rezept für Matcha Paleo Jellos

Rezept für Matcha Paleo Jellos

Was Süßes für zwischendurch? In diesem Paleo Rezept für Matcha Jellos werden überwiegend naturbelassene Zutaten verwendet. Für eine vegane Variante einfach das Gelatinepulver durch Agar Agar ersetzen und wer mag kann die Matcha Jellos auch ungesüßt zubereiten. Denn durch die Kombination Matcha Tee, Kokosmilch und Limettensaft entsteht bereits ein exotischer und herb-süßer Geschmack. Neben dem Rezept, erfahrt ihr hier auch warum sich matcha 108 besonders gut für die Paleo-Ernährung eignet.

PALEO REZEPT FÜR MATCHA JELLOS - ZUTATEN

  • 1 EL Matcha
  • 350 ml Wasser
  • 3 EL Pulvergelatine
  • 1 EL Limettensaft
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 bis 2 EL Rohrzucker (alternativ 2-3 EL Agavendicksaft)

ZUBEREITUNG

Zuerst Gelatine in ca. 150 ml Wasser auflösen.
In einem Topf das restliche Wasser und Kokosmilch erwärmen. Wer mag, gibt zum süßen Zucker oder den Agavendicksaft dazu.
Sobald die Flüssigkeit kurz vorm kochen ist, wird der Limettensaft und die Gelatine hinzugegeben und alles gut durchgerührt.
Anschließend Matcha Pulver hinzugeben. Alles nochmal mit dem Schneebesen gut verrühren bis die Mischung vollkommen glatt gerührt ist. Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Zum Schluss die Matcha Mixtur in passende Eiswürfelformen gegeben und für einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Fertig sind die Paleo Matcha Jellos!

Die Idee für dieses leckere Paleo Rezept mit Matcha stammt von der lieben Svenja. Auf ihrem Blog Paleo Food Porn findet ihr neben gesunden Rezepten auch wertvolle Tipps, wie man sich trotz Alltagstress ausgewogen ernähren kann. Schaut doch mal bei ihr vorbei!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen